VIENNA WATCH WEEK THEMA:

“KOMPLIZIERTES UND ASTRONOMISCHES”

A. Lange & Söhne bietet heute mit feinsten Komplikationen und aufwendiger Veredelung den renommiertesten Manufakturen aus der Schweiz die Stirn und hat sich seinen festen Platz im Olymp der Haute Horlogerie zurecht verdient. Im Rahmen der Vienna Watch Week präsentiert Uhrmachermeister Hübner in Wien besonders seltene und hochwertige Komplikations-Uhren aus den Ateliers der Meisteruhrmacher von A. Lange & Söhne. Mit der „Richard Lange Ewiger Kalender Terraluna“ wird ein Modell gezeigt, das Präzision, Erfindergeist und Designkompetenz verbindet. Die „Terraluna“ mit 14 Tagen Gangreserve verfügt über eine faszinierende orbitale Mondphasenanzeige auf der Gehäuserückseite, ein ewiges Kalendarium und das Lange-Großdatum. Aus derselben Modellfamilie stammt das Richard Lange Tourbillon „Pour le Mérite“. Eine Aussparung im Sekundenzifferblatt ermöglicht es, die Rotation des Tourbillons zu verfolgen. Um die Ablesbarkeit des Stundenzeigers sicherzustellen, wird exakt um sechs Uhr ein Segment des Stundenzifferblatts eingeschwenkt. Um zwölf Uhr – wenn das Schwenkzifferblatt nicht mehr benötigt wird – schnellt es wieder zurück. Schließlich ist auch die „1815 Ewiger Kalender Rattrapante“ zu sehen, die beim „Grand Prix d´Horlogerie de Genève“ als erste „Nicht-Schweizer-Uhr“ Sieger in der Königs-Kategorie „Große Komplikation“ werden konnte.

ADRESSE
Graben 28, 1010 Wien

Auf Google Maps anzeigen

KONTAKT
Tel: +43 1 533 80 65
www.zeit.at
www.alange-soehne.com

ÖFFNUNGSZEITEN
Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 17 Uhr

A. Lange & Söhne – Richard Lange Tourbillon „Pour le Mérite“
A. Lange & Söhne – Richard Lange Ewiger Kalender Terraluna