breguet-boutique-innen

VIENNA WATCH WEEK THEMA:

“Die hohe Kunst des Guillochierens”

Als Symbol eines Erbes, das Geschichte und Kultur mit technologischer Avantgarde verbindet, faszinierte das Uhrenhaus Breguet seit jeher durch seine Innovationskraft. Vom Tourbillon bis zur Spiralfeder haben zahlreiche Erfindungen von Abraham Louis Breguet die Geschichte der Uhrmacherkunst geprägt. Heute und vor allem seit ihrer Übernahme durch die Swatch Group im Jahr 1999 führt die Manufaktur das außergewöhnliche Erbe ihres Gründers unermüdlich fort. Sie bietet immer faszinierendere Zeitmesser, die technische Komplikationen mit einer reinen, ja puristischen Ästhetik verbinden. Bereits im 18. Jahrhundert legte Abraham-Louis Breguet höchsten Wert auf die Verzierung seiner Kreationen. Allerdings waren die Beweggründe für die kunsthandwerklichen Arbeiten in erster Linie funktioneller Natur, da verzierte Oberflächen weder vorzeitig ihren Glanz einbüßen, noch Kratzer oder andere Beschädigungen den empfindlichen Untergrund entstellen. Heute stehen nicht mehr praktische, sondern ästhetische Gründe im Vordergrund. Die guillochierten Zifferblätter, die getreu den traditionellen Arbeitsweisen in Handarbeit gefertigt werden, zählen zweifelsohne zu den unverkennbaren Merkmalen aus dem Hause Breguet. Eine dieser Guillocheusen, die das beachtliche Gewicht von 400 kg aufweist, wird während der Vienna Watch Week in der Breguet Boutique präsentiert. Interessenten sind herzlich eingeladen, der Entstehung eines Zifferblatts beizuwohnen.

ADRESSE
Kohlmarkt 4, 1010 Wien

Auf Google Maps anzeigen

KONTAKT
Tel: +43 1 533 87 82
boutique@breguet.at
www.breguet.com

ÖFFNUNGSZEITEN
Montag bis Freitag: 10 bis 18:30 Uhr
Samstag: 10 bis 18 Uhr

Breguet Classique 7147
Breguet Classique 7147
Breguet Classique Phase De Lune Dame 9088
Breguet Classique Phase De Lune Dame 9088